A & O - der Anfang vom Ende

(27.07.2012) Hat man viele Daten reicht oft Access nicht mehr aus. Zumindest bis A<2010 gelten auch 2 GB Größenbeschränkung. Auch ist Access mit einen großen Datentopf alles andere als performant. Es bietet sich also an, die Daten in einer "richtigen" Datenbank abzulegen und damit man leicht drauf zugreifen kann eine Verknüpfung zu Access herzustellen.

Das funktioniert auch recht gut und die Abfragen sind auch recht schnell. Es gibt aber ein entscheidendes Problem:
Es gibt bei manchen Zahlen-Formaten Konvertierungsprobleme. Liegt's an unterschiedlichen Ländereinstellungen oder an einem schlechten ODBC-Treiber? Ich kann es nicht sagen. Natürlich haben Microsoft und Oracle nicht unbedingt ein primäres Interesse daran mit dem Konkurrenzprodukt zu harmonieren.

Leider habe ich derzeit auch keine Lösung parat. Daher kann ich im Moment nur auf das Problem hinweisen. Prüfen kann man diese Fehlleistung recht einfach, in dem man einmal direkt eine Summe auf eine Werte-Spalte einer verknüpfte Tabelle bildet und im Vergleich dazu eine Select-All-Abfrage auf die gleiche Tabelle und erst dann eine Summe über das Abfrage-Ergebnis.

Wenn jemand für das Problem eine Lösung gefunden hat, bin ich natürlich sehr interessiert.

Schreib was...